​Spriessungen / Aussteifungen

Enge Platzverhältnisse, Grundwasser oder Bauvorhaben in Gewässern führen dazu, dass Baugrubenabschlüsse zum Einsatz kommen. Je nach Geologie und Tiefe der Baugrube muss der Baugrubenabschluss gesichert und gespriesst werden, damit die nötige Stabilität erreicht wird. Vielfach ergänzen Spriessungen und Gurtungen die Baugrubenabschlüsse.

Mit Hilfe von Ankerlongarinen (Ankern) werden Spundwände und Baugrubenabschlüsse gesichert. Diese rückverankerten Baugrubenabschlüsse haben den Vorteil, dass im Aushubbereich nur ein Minimum an Behinderung durch Spriesssysteme vorhanden sind.

Wo Erdanker nicht möglich sind, werden die Spundwände mit Schräg- oder Querspriessen gesichert. Mit Querspriessen in der richtigen Dimension wird der Baugrubenabschluss gegenseitig gestützt oder mit Schrägspriessen auf Bodenplatten oder Fundamente befestigt.

 
Grund- und Tiefbau AG Solothurn
Bielstrasse 102
4503 Solothurn
+41 32 625 07 77

   Instagram